Datenschutzerklärung


 

Wir freuen uns über Ihren Besuch und dem damit verbundenen Interesse an unserem Internetauftritt. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (kurz auch „Daten“) ist uns ein sehr wichtiges Anliegen und daher von größter Bedeutung. Im Folgenden möchten wir Sie daher über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bei dem Besuch unserer Webseite informieren.

 

1. Gültigkeit und Änderungen

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 09. April 2019.

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern, wenn sich die Rechtslage oder dieses Online-Angebot oder die Art der Datenerfassung ändert. Dies gilt jedoch nur bezüglich Erklärungen zur Datenverarbeitung. Selbstverständlich werden wir bei allen Änderungen stets Ihre angemessenen Interessen berücksichtigen. Sofern für eine Datenverarbeitung eine Einwilligung des Nutzers notwendig ist oder Bestandteile der Datenschutzerklärung eine Regelung des Vertragsverhältnisses mit Nutzern enthalten, erfolgt die Änderung der Datenschutzerklärung nur nach Zustimmung des Nutzers.

 

2. Verantwortlicher, Kontakt, Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) ist die LiveRate GmbH, Metzstr. 12, D-81667 München vertreten durch den Geschäftsführer Sebastian Grundner-Culemann. Im Folgenden wird die Firma inflow genannt.

Bei Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzerklärung oder allgemein zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an unseren externen Datenschutzbeauftragten:

Herr Rechtsanwalt Alexander Grundner-Culemann
Joseph-Dollinger-Bogen 14
D-80807 München
e-Mail Adresse: contact@liverate.de

 

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes:

  • Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen dient Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage.
  • Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.
  • Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.
  • Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Bewerbungen über Onlineformular

Gerne können Sie sich über unser Onlineformular auf hier ausgeschriebene Stellen bewerben. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Auswahl eines geeigneten Bewerbers im Zusammenhang mit den jeweils ausgeschriebenen Stellen. Hierzu ist es notwendig, dass uns der Bewerber diejenigen Datenarten mitteilt, welche wir entsprechend gekennzeichnet haben. Mit Übermittlung personenbezogener Daten über eine angehängte Datei erklärt sich der Bewerber mit der Verarbeitung personenbezogener Daten auch in diesem Kontext einverstanden. Im Fall einer erfolgreichen Bewerbung können erhobene Daten zu Zwecken des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen einer Onlinebewerbung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO in Verbindung mit § 26 BDSG. Über den ursprünglichen Zweck (Auswahl eines geeigneten Bewerbers) hinaus bewahrt inflow zur Verteidigung von Rechtsansprüchen Ihre Bewerbungsdaten für die Dauer von 6 Monaten ab Ablehnung Ihrer Bewerbung auf. Grundlage der Verarbeitung ist Art. 17 Abs. 3 lit. e, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Sollten Sie als Bewerber darüber hinaus eine Aufbewahrung der Bewerbungsdaten in unserem Bewerber-Pool wünschen, um gegebenenfalls zu einen späteren Zeitpunkt bei der Besetzung vakanter Positionen berücksichtigt zu werden, ist Ihre Einwilligung erforderlich. Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, Art. 7 DS-GVO. Diese Einwilligung bezieht sich auch auf besondere Kategorien von Daten nach Art. 9 DS-GVO (bspw. Fotos, Angaben über Schwerbehinderteneigenschaft u.s.w.), soweit diese an inflow übermittelt wurden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. In diesem Fall werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht. Wir löschen Ihre Daten nach Ablauf von 3 Jahren.
Bitte beachten Sie, dass dies aus organisatorischen Gründen nur für Bewerber möglich ist, welche über 16 Jahre alt sind. Bewerbungsdaten von unter 16-Jährigen werden nach Ablauf oben genannter Fristen vernichtet.

4. Allgemeine Hinweise zur Speicherdauer

Die von uns verarbeiteten Daten werden unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere nach Art. 17 und 18 DS-GVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, löschen wir bei uns gespeicherte Daten, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr benötigt werden. Über den Zeitpunkt des Zweckfortfalls hinaus werden Daten nur dann aufgehoben, wenn sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind oder die Daten aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten weiter vorgehalten werden müssen. In diesen Fällen wird die Verarbeitung eingeschränkt, also gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

5. Erhebung personenbezogener Daten bei dem Besuch unserer Webseite

Umfang und Art der Erhebung und Verwendung Ihrer Daten unterscheiden sich danach, ob Sie unseren Internetauftritt nur zum Abruf von Informationen, also z.B. zur Ansicht unserer Angebote, besuchen oder von uns angebotene Leistungen in Anspruch nehmen oder mit uns Kontakt aufnehmen bzw. Informationen anfordern.

5.1 Informatorische Nutzung

Für die informatorische Nutzung unseres Internetauftritts ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass Sie aktiv personenbezogene Daten angeben. Vielmehr erheben und verwenden wir in diesem Fall nur diejenigen Ihrer Daten, die uns Ihr Internetbrowser automatisch übermittelt. Dazu gehören:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs unserer Website
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt und zuletzt besuchte Seite
  • Browsertyp
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Verwendetes Betriebssystem und dessen Oberfläche.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt, um die Nutzung der von Ihnen abgerufenen Internetseiten überhaupt zu ermöglichen, zu statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung unseres Internetangebots. In diesem Zusammenhang verarbeitete personenbezogene Daten werden in jedem Fall nach sechs Monaten automatisiert von unseren Servern gelöscht.

Die Verarbeitung der vorgenannten Daten ist für das Angebot einer Internetseite gemäß Art. 6 Abs.1 S. 1 S.1 lit. b DS-GVO zwingend technisch erforderlich, um Ihnen unsere Webseite korrekt anzuzeigen. Log-Files speichern wir, um die Stabilität und Sicherheit unseres Internetangebots zu gewährleisten. Insbesondere wird mit der Erstellung von Log-Files bezweckt, Angriffe auf unsere Systeme nachweisen zu können. Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs. 1 S.1 , lit. c, lit. f DS-GVO.

5.2 Nutzung Kundenbereich

Die Nutzung  und Registrierung unseres Kundenbereichs ist Bestandskunden vorbehalten.

Zur Nutzung des Kundenbereichs ist es notwendig, dass Sie sich hierzu registrieren. Die Verarbeitung der bei der Registrierung über Pflichtfelder eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. b DS-GVO. Die Verarbeitung von freiwillig gemachten Angaben erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und darüber hinaus für die Dauer gesetzlicher Aufbewahrungsfristen.

Vorbehaltlich der Löschung Ihres Kontos oder des Widerrufs von Einwilligungen sind wir beispielsweise aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach Ablauf der einschlägigen Garantie- und Gewährleistungsfristen eine Einschränkung der Verarbeitung vor. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. b, lit. c DS-GVO.

Für die Abwicklung der Verträge und die Einrichtung einer Nutzerkennung notwendige Pflichtangaben sind in dem Registrierungsformular entsprechend markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Erhoben werden

  • E-Mail-Adresse*
  • Benutzername*
  • Passwort*

Angaben mit * müssen bei Registrierung zwingend gemacht werden.

Bei Registrierung verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Hierbei wird Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse gesandt, in welcher wir Sie um eine Bestätigung bitten, dass Sie die Anlegung eines Kundenkontos wünschen. Dies geschieht mittels eines Klicks auf einen darin enthaltenen Hyperlink. Darüber hinaus sind wir berechtigt, Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung vorzuhalten, um Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten aufklären zu können. Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. c und f DS-GVO.

Zum Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung unter Angabe der verwendeten IP-Adresse

Die von Ihnen angegebenen Daten verarbeiten wir zur Identifikation und Zuordnung.

6. Anfragen per Kontaktformular und E-Mail

Per E-Mail und über unsere Kontaktformulare wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Die Formulare können Sie einerseits zur Anforderung eines Angebots, andererseits für generelle Anfragen nutzen. Wir benötigen zur Bearbeitung Ihrer Anfrage grundsätzlich sowohl Ihren Namen als auch Ihre E-Mail Adresse und ggf. den Namen Ihrer Firma. Bei Verwendung der Formulare zur Anforderung eines Angebots werden zudem über Pflichtfelder Daten abgefragt, welche zwingend zur Erstellung eines Angebots erforderlich sind. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen einer Kontaktaufnahme per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon erfolgt je nach Anfrageinhalt bei rein informatorischen Anfragen auf Grundlage Ihrer (mutmaßlichen) Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO, oder gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO, soweit die Kontaktaufnahmen im Zusammenhang mit vertraglichen Erfüllungspflichten stehen. Für die Kontaktaufnahme über unser Formular benötigen wir lediglich Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen und den Firmennamen, um Ihnen antworten zu können. Daneben können Sie freiwillig Ihren Namen angeben, damit wir Sie persönlich ansprechen können. Ihre Angaben können in einem Customer-Relationship-Management System (“CRM System”) gespeichert werden. Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Nehmen Sie zu informatorischen Zwecken per E-Mail Kontakt mit uns auf, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Ferner haben Sie das Recht, der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in einem CRM System zu widersprechen.

7. Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16 und Art. 17  DS-GVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO),
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO).

Zur Geltendmachung Ihrer Rechte richten Sie bitte Ihre Anfrage an die unter Punkt 2 aufgeführten Kontaktdaten.

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde,

insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.

8. Auftragsverarbeitung und Empfänger von Daten

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister, welche an unsere Weisungen gebunden sind. Diese wurden sorgfältig von uns ausgewählt, beauftragt und werden regelmäßig kontrolliert. Den Beauftragungen zugrunde liegen Vereinbarungen über die Auftragsverarbeitung, in welchen nach Maßgabe des Art. 28 DS-GVO.

9. Newsletter und werbliche Nutzung

Eine Nutzung Ihrer Daten zu Werbe- und Informationszwecken findet ausschließlich nach vorheriger ausdrücklicher Zustimmung durch Sie statt. Insoweit werden die Daten verwendet, um Ihnen neue, auf Ihre Interessen abgestimmte Produkte und Events aus unserem Hause zu präsentieren. Dies beinhaltet Informationen zum aktuellen oder künftigen Produktsortiment sowie Veranstaltungen und Events unter unserer Beteiligung.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Hierbei wird Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse gesandt, in welcher wir Sie um eine Bestätigung bitten, dass Sie die Zusendung des Newsletters wünschen. Dies geschieht mittels eines Klicks auf einen darin enthaltenen Hyperlink. Sollte die Bestätigung per Hyperlink nicht binnen einer Frist von 24 Stunden erfolgen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach Ablauf eines Monats gelöscht. Darüber hinaus sind wir berechtigt, Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung vorzuhalten, um Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten aufklären zu können. Rechtsgrundlage hierzu ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und lit. c DS-GVO.

Pflichtangabe zur Anmeldung sind lediglich Ihre E-Mailadresse Darüber hinausgehende personenbezogene Daten können freiwillig angegeben werden und dienen dazu, Sie persönlich ansprechen zu können.

Die Einwilligung in werbliche Nutzung und Newsletterversand kann jederzeit per E-Mail an contact@liverate.de oder indem Sie den Abmelde-Link (unsubscribe) am Ende der E-Mail nutzen, widerrufen werden.

10. Datensicherheit

Diese Seite nutzt eine SSL Verschlüsselung zur sicheren Datenübertragung, insbesondere der Kommunikationsdaten aus dem Kontaktformular.

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des verschlossenen Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

11. Einsatz von Cookies

Für unseren Internetauftritt nutzen wir die Technik der Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Webseiten von unserem Webserver an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihrem Rechner für einen späteren Abruf vorgehalten werden. Ob Cookies gesetzt und abgerufen werden können, können Sie durch die Einstellungen in Ihrem Browser selbst bestimmen. Sie können in Ihrem Browser etwa das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie automatisch benachrichtigt, sobald ein Cookie gesetzt werden soll und Sie um Rückmeldung dazu bittet. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

Wir setzen sog. Session-Cookies (auch als temporäre Cookies bezeichnet) ein, also solche, die ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung einer unserer Webseiten zwischengespeichert werden. Für den vollen Funktionsumfang unseres Internetauftritts (derzeit ausschließlich im Kundenbereich) ist es aus technischen Gründen erforderlich, die genannten Session Cookies zuzulassen. Denn Zweck dieser Cookies ist, Ihren Rechner während eines Besuchs unseres Internetauftritts beim Wechsel von einer unserer Webseiten zu einer anderen unserer Webseiten weiterhin zu identifizieren und das Ende Ihres Besuchs feststellen zu können.

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO, soweit nicht anderweitig angegeben.

 

12. inflow chat

  1. inflow chat ist ein Produkt der LiveRate GmbH, über welches Kunden mittles Messenger Plattformen (Facebook Messenger und Telegram) und über einen Webseiten-Chat Nachrichten versenden und empfangen können.
    inflow stellt seinen Kunden ausschließlich die technischen Voraussetzungen zur Versendung und dem Empfang von Nachrichten zur Verfügung und versendet keine eigenen Nachrichten.
    Wenn Sie als Nutzer Anwendungen wie z.B. Facebook Messenger nutzen, akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln des jeweiligen Anbieters. LiveRate hat keinen Einfluss auf diese Regelungen.
  2. Daten, die wir von Ihnen als Nutzer speichern bzw. vom jeweiligen Anbieter erhalten sind:
    1. Facebook Messenger: die vom Nutzer hinterlegten Daten, welche Facebook über seine Schnittstelle an LiveRate übermittelt. Dazu gehören ua. Facebook-Name, Profilbild , Sprache und Geschlecht.
    2. Telegram: Benutzername, Benutzerbild.
    3. Webchat: Initial werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, allerdings hat der Nutzer innerhalb des chats die Möglichkeit Vor- und Nachname, sowie eine e-mail Adresse einzugeben. Wenn diese eingegeben sind, so werden diese Daten gespeichert.
    4. Alle gesendeten und empfangenen Nachrichten. Weitere Informationen, die Sie als Nutzer über den jeweiligen Chat individuell zur Verfügung stellen, werden automatisch gespeichert.
  3. inflow bietet seinen Kunden einen chatbot an. Wird dieser genutzt, so werden die Inhalte aller gesendeten Nachrichten – aber nicht die zugehörigen Profildaten der Nutzer – an externe Systeme zur Sprachanalyse gesendet.
  4. inflow verwendet die Nutzerdaten ausschließlich, um es den Kunden zu ermöglichen Nachrichten zu versenden. Bitte berücksichtigen Sie, dass der Kunde jede individuelle Information, eventuell auch den Inhalt der chats, nutzen kann, um anhand von fest definierten Regeln passende Nachrichten zu senden. Von den erhobenen Daten können Teile für Mitarbeiter des Kunden sichtbar sein.
  5. Als Teil von inflow kann der Nutzer sich beim Kunden für den Empfang von Newslettern über Facebook Messenger registrieren. Diese Registrierung erfolgt über einen Registrierungs-Link.
  6. Als Nutzer haben Sie  jederzeit die Möglichkeit, den Empfang von Newslettern zu beenden. Dafür senden Sie im Facebook Messenger „ABMELDEN“ an den Kunden. Sie erhalten bis zu einer neuen Anmeldung keine weiteren Nachrichten vom Kunden.
  7. Um alle von Ihnen als Nutzer gespeicherten Daten entfernen zu lassen, senden Sie bitte eine email an den Datenschutzbeauftragen des Kunden und / oder direkt an inflow unter der in Punkt 2 genannten Kontaktadresse.
  8. Unsere Datenbanken sind durch diverse technische Vorkehrungen geschützt. Nur ein sehr begrenzter Personenkreis aus unserem eigenen Unternehmen erhält für technische Arbeiten am Service den Zugang auf die Datenbank.
    Für die Sicherheit Ihres eigenen Endgerätes sind Sie selbst verantwortlich. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Zugang zu Ihrem Endgerät ausreichend geschützt ist. Wir können die Sicherheit bei der Übermittlung von Daten über Messenger-Apps oder Webchat nicht garantieren. Jede Übertragung basiert somit auf dem persönlichen Risikos des Nutzers.
  9. Die gesendeten Daten verantwortet ausschließlich der Kunde, der unseren Service nutzt. Wir übernehmen daher keine Haftung für den Schaden, der durch gesendete Inhalte oder Links für Nutzer des Service entstehen kann.

13. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.